Modellflugplatz-Betriebsordung (MFBO)

Stand März 2021

Benützungsberechtigte:
Die Inbetriebnahme eines Modells und Nutzung der Einrichtungen ist nur Mitgliedern des MFSV Telfs und Gästen gestattet, die diese Betriebsordnung per Unterschrift anerkannt haben.
Ein Flugbetrieb ist, sofern nicht gesondert geregelt und kommuniziert, ausschließlich innerhalb der aktuellen Gesetze und Verordnungen zulässig und freigegeben.

Hier gilt im Besonderen die EU-Verordnung 2019/947.
  • Dementsprechend ist eine Registrierung bei der Austro-Control oder einem anderen EU-Staat verpflichtend, ohne Registrierung KEIN Flug!
  • Das Registrierungsdokument ist dem Schriftführer zu übermitteln, die Registrierungsnummer gem. Vorgabe der Verordnung am Modell anzubringen.
  • Der Kompetenznachweis gem. Verordnung ist ebenfalls abzulegen und das entspr. Dokument dem Schriftführer zu übergeben (Übergangsfrist bis 31.12.2022).
Behördliche Anweisungen und aktuelle Anweisungen des Vorstandes haben immer Vorrang gegenüber der Flugplatz-Betriebsordnung. Solche ergänzenden Anweisungen werden dem Mitglied per E-Mail bekanntgegeben und zeitgleich im Stadel zur Kenntnisnahme ausgehängt.

Der Empfang und die Kenntnisnahme von Anweisungen mit besonderer Tragweite, sind von jedem Mitglied durch persönliche Unterschrift zu bestätigen.

Es liegt in der Verantwortung jedes Mitgliedes/Piloten, sich über den aktuellen Stand der Flugplatz-Betriebsordnung oder ergänzender Anweisungen am Laufenden zu halten.

Unbefugten ist das Betreten des Geländes untersagt!

Alleinflugberechtigung
Alleinflugberechtigt sind nur unterwiesene Personen nach Freigabe durch ein Vorstandsmitglied.

Gastpiloten
Rechtzeitig vor beabsichtigtem Flugbetrieb ist mit einem unserer Vorstandsmitglieder Kontakt aufzunehmen, die eine befristete Genehmigung zur Platzbenützung erteilen können. Weitere Voraussetzungen sind eine nachweislich vorhandene EU-Registrierung, der EU-Kompetenznachweis, eine gültige, nachweisbare Haftpflichtversicherung (siehe nächster Punkt) sowie die Anerkennung und Einhaltung der Modellflugplatz-Betriebsordnung.

Versicherungspflicht:
Flugmodelle dürfen nur in Betrieb genommen werden, wenn ein entsprechender Versicherungsschutz mit der im LFG 1957 § 151 genannten Mindest-deckungssumme nachgewiesen werden kann. (ÖAeC oder anderer tauglicher Nachweis).

Sicherheit:
  • Das Überfliegen von Personen, Fahrzeugen und Gebäuden ist strengstens verboten! Hierzu sind im Besonderen die ausgewiesenen und kundgemachten Flugzonen zu beachten. Wenn erforderlich, können auch temporäre Flugverbotszonen eingerichtet und verlautbart werden.
  • Der Modellsportler hat alles zu unterlassen, was dritte Personen oder Sachen gefährdet! Bei Feldarbeiten innerhalb der Flugzone sind diese Bereiche großräumig zu meiden.
  • Bei Mäharbeiten am Flugfeld ist ein Flugbetrieb nur in Absprache mit dem Platzwart erlaubt.
  • Herannahenden, manntragenden Luftfahrzeugen ist in jeder Flughöhe unverzüglich großräumig auszuweichen, sind Flugmodelle unter 120 Meter zu bringen oder zu landen.
  • Aus Gründen der Sicherheit ist Besuchern und unbeteiligten Personen der Aufenthalt südlich des Sicherheitsnetzes und der Absperrungen ausdrücklich nicht gestattet.

Verhaltensregeln für den Betrieb:
Die Flüge sind so durchzuführen, dass eine Verletzung von Personen oder eine Beschädigung von Sachen ausgeschlossen werden kann.

Flugbetrieb / Modellanforderungen:
  • Es dürfen nur Flugmodelle betrieben werden, die sich in einem einwandfreien, technischen und sicheren Zustand befinden.
  • Die zum Einsatz kommenden Flugmodelle dürfen eine maximale Abflugmasse von 25 kg aufweisen.
  • Start und Landung sind für alle anderen Piloten hörbar und rechtzeitig anzukündigen, die Start- und Landerichtung ist abzusprechen.
  • Überflüge, Tiefflüge über den Platz sind gleichfalls unter den Piloten abzustimmen und nur über der Piste oder südlich davon gestattet, insbesondere mit ausreichend seitlichem Abstand zum Aufenthaltsbereich der Piloten.
  • Piloten halten sich während ihrer Flugtätigkeit in solcher Nähe auf, dass eine notwendige Kommunikation untereinander gewährleistet wird.
  • Start und Landung eines Flugmodells darf nur von der Start- und Landebahn aus erfolgen.
  • Nach der Landung ist die Start- und Landebahn sofort und ohne Aufforderung zu verlassen.
  • Segelflugzeugen ist mit Motorflugzeugen auszuweichen. Anschwebenden oder landenden Flugmodellen ist der Vorrang einzuräumen. JEDES Modell hat bei Ausfall des Antriebes oder eines sonstigen technischen Gebrechens absoluten Vorrang zur Landung.
  • Bei ständigem Start- Landebetrieb sind sowohl der Bereich der Piste, als auch die An- und Abflugrouten frei zu halten.
  • Als Antrieb bei Verbrennungsmotoren dürfen nur 4-Takt-Motoren verwendet werden.
  • Nach 20.00 Uhr ist kein Flugbetrieb mit Verbrennungsmotoren gestattet.
  • Flugaufzeichnungen: Alle Flüge eines Tages sind von den Piloten in das dafür aufliegende Logbuch einzutragen.

Betriebsverantwortung / Haftung:
Die Verantwortung für den Betrieb eines Flugmodells obliegt dem Piloten. Die Ausübung jeder Tätigkeit erfolgt auf eigene Gefahr und Risiken.
Ebenso gilt dies für das Betreten des gesamten Geländes und die Benützung der vorhandenen Einrichtungen, sämtliches mit dem besonderen Hinweis auf Ausschluss jeglicher Haftung des Vereins und/oder dessen Vorstandes.
Zwischenfälle, bei welchen der Einsatz einer „Blaulichtorganisation“ erfolgt, sind unverzüglich einem Vorstandsmitglied zu melden.

Luftraum / Flugbereich:
Flugzonen gemäß separater Kundmachung, die einen integrierenden Bestandteil dieser Platzordnung bildet.
Die generell maximal erlaubte Flughöhe beträgt 120 m über Grund (gemäß EU-Verordnung 2019/947)).
Gemäß Bescheid der Austro-Control GmbH vom 05. Jänner 2021 wird jedoch eine Bewilligung für Modellflüge bis 300 m über Grund unter Einhaltung ganz bestimmter Auflagen erteilt. Nur wer diese Auflagen kennt und befolgt, sowie explizit deren Kenntnisnahme beim Obmann oder Obmann Stv. des MFSVT schriftlich bestätigt, darf auch den Luftraum über 120 m bis 300 m über Grund nutzen.
Flüge außerhalb des Sichtbereichs sind gemäß Luftfahrtgesetz § 24c nicht zulässig.
Besonders zu beachten ist die FLUGVERBOTSZONE im Bereich des Stadels, des gesamten Aufenthaltsbereiches und der Parkplätze: Überflüge dieses Bereiches und Flugwege auf diesen Bereich zu sind untersagt!

Sanktionen:
Den Anweisungen des Vorstandes ist Folge zu leisten.
Jedes Mitglied erklärt sich durch die Benutzung der Vereinseinrichtungen mit dieser Flugplatz-Betriebsordnung und ergänzenden Anweisungen einverstanden:
Zuwiderhandlungen und Verstöße gegen diese Platzordnung werden, je nach dem Grad, mit einer Verwarnung, einer zeitlichen Sperre oder dem Ausschluss aus dem Verein geahndet.

Allgemeines:
Fahrzeuge sind auf den vorgesehenen Parkplätzen abzustellen.
Das Fluggelände ist in ordentlichem und sauberem Zustand zu hinterlassen, selbst verursachter Müll ist mitzunehmen!
Vielen Dank an alle für die Kooperation im Sinne dieser Platzordnung!

Notfallplan:

Feuerwehr:                                        122
Polizei:                                                133
Rettung:                                             144

nächste Ärzte:                                   Dr. Peter KRISMER, 6422 Stams, Wengeweg 4, Tel: 05263 6966
                                                            Dr. Clemens u Dr. Alexandra GASSNER, 6424 Silz, Widumgasse 3, Tel: 05263 6206
                                                            Dr. Michael LADNER, 6424 Silz, Tiroler Str. 25, Tel: 05263 6215

Zentrale Meldestelle für Flugunfälle:        ACG (Austro-Control GmbH)-RCC, +43(0)51703 7400 oder 7401, E-Mail: zms@austrocontrol.at


Erste Hilfe Ausrüstung, Verbandskasten befindet sich im Stadel an der rechten Innenseite. Feuerlöscher im Stadel an der rechten Innenseite

Obmann:                                           +43 664 286 96 96       Harald Reiter
Obmann-Stv:                                    +43 664 21 23 572       Markus Sonnweber
Schriftführer:                                   +43 699 100 22 160    Ernst Triendl

Modellflugsportverein Telfs MSFVT ZVR-Nr: 252420311
Telfs, März 2021